Koh Samui: Samui Elephant Sanctuary #Reisetagebuch2018

Hallo meine Lieben!

In diesem Beitrag möchte ich euch über den Besuch im „Samui Elephant Sanctuary“ berichten. Ich bin ehrlich gesagt, richtig froh haben wir diesen wundervollen Ort besucht und das Team vor Ort so unterstütz. Noch nie zuvor, war ich einem Elefanten so nahe und dass, zum Glück auf glücklicher Basis beiderseits.

IMG_3270

Wenn man nach Afrika, Südasien oder Südostasien reisst, gehören die Elefanten zu den beliebtesten Touristenattraktionen überhaupt. Auf ihnen reiten, sich fotografieren lassen. So viele Touristen unterstützen dies jedes Jahr immer aufs neue, denn meisten ist wohl nicht bewusst. Dass diese tollen Touristenattraktionen alles andere als glücklich sind.

IMG_3257

Der Rücken ohne Haare, abgemagert und ohne Stosszähne. Angekettet, damit die Touristen den Elefanten füttern können. Das sind leider traurige Tatsachen, von den Elefanten welche wir zu sehen bekommen. Oft arbeiten diese Elefanten, 8 oder mehr Stunden am Tag, wo sie nonstop hin- und her laufen um die Touris zu beglücken. Ein glücklicher Elefant, verbringt sein Leben jedoch mit Schlafen, Essen, Baden und spielen. Ein Elefant benötigt 4 Stunden Schlaf pro Nacht, die restlichen 20 Stunden am Tag, sollte er fürs essen und spielen haben. Und um genau das zu fördern, wurde auf Koh Samui nun die erste Elefantenauffangstation gegründet.

IMG_3348

“We are very proud to bring the first elephant sanctuary to Koh Samui in Southern Thailand. Set on 10 acres of forest land, we offer a retirement home for elephants who have worked exhausting hours in the logging and tourism industries.” – Samui Elephant Sanctuary

IMG_3366

Besuchen kann man das „Samui Elephant Sanctuary” in zwei verschiedenen Touren pro Tag. Wir besuchten eine Nachmittagstour und wurden direkt beim Hotel abgeholt und zum Elefantenresort gefahren. Der Eintrittspreis liegt bei 3’000THB (ca. 91.40 CHF / 80.10 Euro), was eher viel ist aber dafür für einen guten Zweck. Die Preise sind so teuer, da das Team mehr Land kaufen will und muss, um noch mehr Elefanten aufzunehmen. Also Geld, das definitiv gut investiert wurde.

IMG_3350

Dort angekommen, wurde uns zuerst eine Doku über die Entstehung, das Team und die Verhaltensregeln bei Elefanten gezeigt. Die Tierpfleger stellten sich vor und jeder erzählte die Geschichte, seines Elefantes. Jeder der Elefanten, hat sozusagen eine Bezugsperson. Hier werden die Elefanten und ihre Geschichten vorgestellt: Unsere Elefanten

IMG_3336

Danach gingen wir gemeinsam zuerst vor das Gehege der Elefanten. Dort durften wir Sie das erste Mal füttern und uns so langsam, an die grossen Tiere antasten. In kleineren Gruppen, mit je einem Tierpfleger gingen wir dann zu den Elefanten hinein. Jeder erhielt einen Sack mit Ananas und Bananen, um die Tiere zu füttern. So marschierten wir dann von Elefant zu Elefant, hörten nochmals die Geschichten und wer welcher Elefant, mit welcher Story war. Wir fütterten die Tiere und uns wurde jede Frage beantwortet.

IMG_3267

IMG_3262

Einige Storys haben mich ziemlich berührt. So sind zwei Elefanten blind, da man sie mit einem Stock ins Auge gezwickt hat. Ein Elefant ist total klein und abgemagert. Ein andere hat einen «schiefen Rücken», da das transportieren von Touristen ihm zu sehr geschadet hat. Fast keiner der Elefanten, hat noch Haare auf dem Rücken, der Sitz zum Elefantenreiten, hat Spuren hinterlassen. Zwei Elefanten waren gerade 1 Woche oder 1 Tag im Resort, die besuchten wir nicht. Da sie noch ziemlich scheu und eingeschüchtert waren. Ich bin sehr glücklich, das Resort besucht zu haben. Die Gespräche mit der Tierpflegerin haben mich total berührt und ich werde, bestimmt niemals einen Elefanten reiten.

IMG_3273b

IMG_3287

“Feed, walk with, and observe our gentle giants as they roam, socialise, bathe and enjoy a peaceful life that they so deserve.” – Samui Elephant Sanctuary

IMG_3354

Ich hoffe, dass nun auch ihr diese Worte euch zu Herzen nehmt und ein glückliches Leben für die Elefanten fördern wollt. Mehr Infos, rund zum «Samui Elephant Sanctuary» gibt es auf der Website ( https://www.samuielephantsanctuary.org/ )

alles liebe
❤ meli

 


Quellen im Text:

Samui Elephant Sanctuary: https://www.samuielephantsanctuary.org/


*Werbung: Da Verlinkung der Organisation/ Homepage. Hierbei handelt es sich um keine Kooperation!


Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

12 Kommentare zu „Koh Samui: Samui Elephant Sanctuary #Reisetagebuch2018

Gib deinen ab

  1. Was für eine wunderbare Initiative . Ich hatte selbst einmal ein trauriges Erlebnis in einem Comedy- Weihnachtszirkus mit Elefanten. Man hat ihnen wirklich angesehen, dass sie nicht glücklich sind. Das war mein letzter Zirkus- Besuch. Umso wichtuger , dass auf das Schicksal dieser Tiere aufmerksam gemacht wird und dass es solche Auffangstationen gibt. Danke für diesen wunderbaren Beitrag!

    Gefällt mir

  2. Ich liebe Elefanten!! Und daher ein ganz tolle Station für die Tiere! Ich denke, gerade in den asiatischen Ländern haben die Tiere nicht so einen großen Wert bzw. wird es durch den Tourismus auch irgendwo missbraucht…

    By the way… richtig schöner Blog!

    Gefällt mir

  3. Hey, Elefanten sind so tolle Tiere! Ich finde es klasse, dass es dieses Projekt gibt – schön, dass du so ausführlich darüber berichtest! Viele kennen sie ja wirklich nur vom Touristen-Reiten und Kunststückchen vorführen…
    Liebe Grüße,
    Marie

    Gefällt mir

  4. ich finde es wundervoll von dieser „Farm“ zu lesen! man hört leider so viele schlimme Dinge über das Elefantenreiten im Tourismus! da geht so eine Sanctuary mit einem sehr guten Beispiel voran und es ist toll, wenn menr Menschen von dieser Möglichkeit, Elefanten zu schützen, erfahren 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt mir

  5. Wow, beeindruckende Bilder! Ich finde Elefanten wunderschön und es sind so sensible Tiere. Ich finde die Initiative wirklich sehr sinnvoll und ziehe den Hut davor.

    Liebe Grüße
    Chris

    Gefällt mir

  6. Liebe Meli,
    Was ein super süßer Bericht! Ich wusste gar nicht, dass Elefanten so verspielt sind und vor allem dass so große Tiere so wenig Schlaf brauchen! Die Anlage sieht toll aus und ermöglicht den Elefanten hoffentlich ein artgerechtes Leben auf Dauer ♥️
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    Gefällt mir

  7. Wirklich eine tolle Sache was die da auf die Beine gestellt haben. Ich bin froh, dass auch da endlich ein umdenken stattfindet. Man kann eben nur weil sie Tiere sind, nicht alles mit ihnen machen.

    Ich würde so eine Initiative auch unterstützen.

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

    Gefällt mir

  8. Ich bin seit meiner Kindheit ein Elefanten Fan 🙂 Die Tiere sehen einfach schön, edel und imposant aus. Vor Jahren habe ich einmal gesehen, wie ein Baby Elefant gebadet hat und das war so eine Freude, weil der wirklich Spaß daran hatte mit dem Wasser herumzuspritzen und sich dabei so ausgetobt hat.

    Gefällt mir

Hinterlasse mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: