Koh Samui: Ausflug Tag 2 – Jeep Safari #Reisetagebuch2018

Hallo meine Lieben!

In meinem zwei Wöchigen Urlaub auf Koh Samui habe ich total viel erlebt und unternommen. Wir waren oftmals ganze Tage unterwegs. So, dass wir dann abends tot ins Bett fielen. Es hat sich aber auf jeden Fall gelohnt. Ausflug Nummer 2 ging mit einem Jeep, mit 5 anderen Teilnehmer und dem gleichen Guide wie beim ersten Ausflug durch das Landes Innere von Koh Samui.

Am Morgen wurden wir direkt mit dem Jeep vor dem Hotel abgeholt, nun wurden noch weitere Teilnehmer bei den jeweiligen Hotels zusammengesammelt. Danach ging es als erstes zum zweiten Na Muang Wasserfall. Dort besuchten einige die Elefanten, einige den Markt und wir besuchten den Babytiger.


Na Muang Waterfall Nr. 2

img_6168

Wie bereits in meinem Beitrag zum Auslug 1 erwähnt, freute ich mich riesig auf diese Wasserfälle. Bei der Jeep Safari besuchten wir den Na Muang Wasserfall Nummer 2. Dieser ist 80 Meter hoch und stürzt aus mehreren Kaskaden das Tal hinab. Hier mussten wir ziemlich steil hoch marschieren, es gab eine riesige Wasserrutsche in ein Becken.

IMG_3146IMG_3137

In dem Tierpark vor dem Eingang zum Wasserfall, konnte man Elefantenreiten. Dies wollten wir jedoch nicht unterstützen, da wir uns entschieden haben die Elefanten Auffangsstation zu besuchen.

IMG_3090

Obwohl ich es sehr schrecklich finde, wie Tiger und Leoparden lahmgelegt werden damit man sie besuchen und fotografieren kann, entschieden wir uns den Babytiger zu besuchen. Der Kleine war extrem süss und dabei entstanden einige süsse Bilder. Er war jedoch ziemlich quirlig und gar nicht ruhig, da er schon einen vollen Magen hatte. So mussten wir gleich wieder hinaus und durften (oder meiner Meinung nach eher «mussten») zum grossen Tiger. Das Gefiel mir überhaupt nicht, er schlief die ganze Zeit ein und wurde von den Tierpflegern gestossen damit er die Augen öffnet. Es war sicher sehr eindrücklich, einmal ein solches Tier so nah zu erleben – ich würde es jedoch nicht mehr machen.

IMG_3091IMG_3092IMG_3087


Danach ging es weiter, zum Mumifizierten Mönch (Beitrag dazu: hier). Von dort aus fuhren wir dann langsam in die weniger zentralen Gegenden. Unser Guide zeigte uns wie das Kautschuk entsteht und hergestellt wird. Danach fuhren wir noch weitere ins Innere, wo wir eine Kokosnussfarm besuchten. Hier beobachteten wir, wie die Einheimischen arbeiten. Total süss ist, dass die Kokosnüsse von Affen gepflückt werden. Diese sitzen dann einfach auf dem Auto und fahren mit, zu den Palmen. Langsam fuhren wir nun in die Höhe. Der erste Aussichtspunkt war das Restaurant, wo wir zu Mittag assen.


Kautschukplantage

3836ed3b-4804-40d2-a01a-db6e246f4848e0f5e71b-86a3-4305-8352-6ec3c6c5a029

Kokosnussfarm

img_6180img_6177img_6178

Mittagessen beim Aussichtspunkt

img_6187.jpg

Auch hier gab es wieder verschiedene Gerichte zum ausprobieren. Gelbes Curry und Jasmin Reis waren wie beim ersten Tagesausflug wieder dabei. Nachdem essen geniessten wir noch die Aussicht über die Insel, mussten dann aber zügig weiter weil unser Guide Angst hatte, dass es zu regnen beginnen könnte. Dies war glücklicherweise nicht der Fall.

img_6186247d33e7-5139-42da-b49c-f79a2eee4f9f


Weiter ging es nun immer wie weiter hinauf. Abwechslung Weise durften wir nun auf den Jeep sitzen und die lustige, holprige Fahrt von dort geniessen. Der nächste Stopp, war der Secret Buddha Garden.

 


Secret Buddha Garden

IMG_3168

Der Secret Buddha Garden liegt versteckt in den Bergen im Inneren Koh Samuis und ist auch unter den Namen Magic Garden und Heaven’s Garden bekannt. Im Garten befindet sich eine ungewöhnliche Sammlung von Statuen inmitten üppigen tropischen Regenwaldes. Statuen in allen Formen und Größen sind auf dem Gelände verstreut, sie stellen eine Reihe von Tieren, Göttern und Menschen in verschiedenen Posen dar. Der Secret Buddha Garden ist kühl und friedlich, wird von einem Bach durchflossen, man findet einen Wasserfall und das Gelände ist durch dichten Dschungel vor der Sonne geschützt.

IMG_3160IMG_3176

Die Aussicht vom Garten aus und auf dem Weg nach oben ist spektakulär, mit vielen Aussichtspunkten von denen aus man das Panorama der Insel bewundern kann.

IMG_3216


 Von hier aus, bis ganz hinauf auf diesen «Berg» durften wir oben sitzen. Das war ein total witziges Erlebnis, denn die Fahrbahn konnte man eigentlich nicht mehrt als Strasse bezeichnet. Andauernd rief der Guide: «Aufpassen, Baum!!» Das war wohl die witzigste Fahrt in meinem ganzen Leben und falls ihr einmal in Koh Samui seid, empfehle ich euch unbedingt eine solche Jeep Safari zu machen. Ganz oben beim Aussichtspunkt, wurden dann wieder Fotos geschossen, Früchte probiert und ein wenig mit dem Guide diskutiert. Dann ging es wieder den Dschungel hinab. Wir sahen sogar eine Schlange und viele riesige ekelhafte Spinnen.

b3f26f92-1271-4b85-b308-d68bd0a2f21b


IMG_3248

Das war es mit meinem Beitrag zum Ausflug Tag 2 in Koh Samui. Für mich ist es eine wunderschöne Erinnerung. Wie gefallen euch die Eindrücke?

alles liebe
❤ meli

 


Quellen im Text:

Thailand Reiseinfo: http://www.thailand-reiseinfo.net/ko-samui


Ich weise darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-Mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht.

20 Kommentare zu „Koh Samui: Ausflug Tag 2 – Jeep Safari #Reisetagebuch2018

Gib deinen ab

  1. Oh, ich beneide dich gerade ein wenig wegen der Thailandreise! Allein schon das Essen wäre für mich ein Grund, dorthin zu reisen! Ist dann eben vor Ort doch anders als beim ThaiRestaurant um die Ecke 😉
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    Gefällt 1 Person

    1. liebe Alexandra,
      Danke für deine Worte! Thailand ist auf jeden Fall einen Besuch wert, aber wegen der langen Flugzeit würde ich auch sagen, abwarten bis die Kleinen älter sind!
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

  2. Schöner Beitrag und schöne BIlder!
    Für mich geht es im November auch endlich wieder nach Thailand, da hat dein Beitrag gleich noch viel mehr Vorfreude gemacht! 🙂
    Viele Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  3. Wenn ich das hier lese, bekomme ich so riesiges Fernweh, dass ich auf der Stelle meine Koffer packen könnte … Ich finde es super, dass Ihr das Elefantenreiten nicht unterstütz habt. Finde ich wirklich total wichtig und würde ich selbst auch nie machen.

    Liebe Grüße,

    Doris

    Gefällt mir

  4. ich finde es echt total schrecklich wie wilde Tiere für Touristen oder teilweise auch Elefanten in Tempeln für Touristen oder religiöse Zwecke angekettet und eingesperrt werden.
    Gut, dass ihr das nicht unterstützt habt ❤

    Liebe Grüße,
    Anni von https://www.yogagypsy.de

    Gefällt mir

  5. Wie mit den Tieren dort umgegangen wird, finde ich nicht so schön. Die Wasserfälle waren aber bestimmt traumhaft und die hätte ich auch gerne gesehen 😉 Klingt auf jeden Fall nach einer tollen Reise!

    Gefällt mir

  6. Das sind wirklich sehr schöne Eindrücke und Bilder. Das mit dem Tiger hätte ich wohl nicht gemacht, da ich es nicht so toll finde, wenn Tiere so zur Schau gestellt werden. Allerdings muß ich zugeben, dass ich vor 19 Jahren auf Kuba auch die Gelegenheit genutzt habe, mit Delfinen zu schwimmen. Heute würde ich das nicht mehr tun.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    Gefällt mir

  7. Nach Koh Samui möchte ich auch unbedingt mal! Der Wasserfall Na Muang sieht unglaublich toll! aus Das werd ich auf jeden Fall auf meine Liste setzen, sollten wir es dorthin mal schaffen 😀 Schade, dass mit den Tieren so umgegangen wird teilweise 😦 Wir waren in Florida auch bei einer Alligator-Show (eher ungewollt, da es schon in der Bootsfahrt mit inkludiert war). Aber der Alligator war unglaublich relaxt und wurde so gut behandelt von den Leuten. Ich denke, in solchen Situationen kommt es immer auf die Leute dort an. Die Kokosnussfarm und der Secret Buddha Garden würden mich auch interessieren 😀

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina  auf Instagram

    Gefällt 1 Person

  8. Oh das sind ja unfassbar tolle Fotos – so eine Jeep Safari würde ich auch echt gerne mal machen!
    Allerdings würde ich das nur machen, wenn man dabei keine Tiger usw „vorgeführt“ bekäme – mich macht so eine Tierquälerei einfach so grantig 😦

    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

    Gefällt mir

Hinterlasse mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: