Roadtrip ins Disneyland Paris #Reisetagebuch2018

Bereits um 03.00 Uhr früh klingelte der Wecker. Es war kein nerviger Wecker, eher etwas Erfreuliches. Ich kroch aus meinem Bett und beförderte meinen noch halbschlafenden Körper ins Badezimmer. Kämmte meine Haare und begann mit meinem Make up. Schliesslich wollte ich, wenn wir an unserem Ziel ankommen schon «ready» sein und nicht als erstes ein Badezimmer aufsuchen.

Um halb 4 war ich dann soweit. Die letzten Kleidungsstücke und Badezimmerartikel stopfte ich in meine Reisetasche und bat meinen Freund nun auch aufzustehen. Ich selbst trug bequeme Stoffhosen, ein Adidas Sweatshirt und die Haare im Zopf. Zum Glück hatten wir am Vorabend unsere Verpflegung schon bereitgestellt – wer hätte schon um halb 4 morgens Lust, noch etwas vorzubereiten? Sämtliche Taschen im Kofferraum verstaut, Verpflegung im Auto und Navigationsgerät sind nun eingestellt. Noch ein kurzer Abstecher zur Tankstelle und dann ging es auch los. Wir fahren endlich ins Disneyland Paris!

Alles soweit in Ordnung, die Strassen in der Schweiz hatten wir im Griff. Wir hörten Musik und geniessten die ruhigen Morgenstunden bis zur Grenze. Wir fuhren von uns, Richtung Jura um dort über die Grenze zugehen. Nach etwa 1,5 Stunden, erreichten wir die Landesgrenze zu Frankreich. Ausweise waren bereit, kontrolliert wurden wir jedoch wieder einmal nicht. Die nächsten ca. 1 bis 2 Stunden (Kleiner Input: Ich bin unheimlich schlecht im Schätzen und die Zeit habe ich mir nicht notiert deshalb ~ so ungefähr) fuhren wir dann über einen Pass, diverse hügelige Landstrassen ohne irgendein Licht. Das war schon ziemlich anspruchsvoll, vor allem, weil die Sonne noch nicht aufging – aber mein Freund meisterte das problemlos. Nun ja, dann erreichten wir die Autobahn und als ich von meinem Nickerchen (Kennt ihr das, ihr schläft ein und dann schmerzt der Nacken höllisch, wenn ihr wieder wach seid?) wieder erwach, war die Sonne bereits aufgegangen und wir legten eine kurze Pinkelpause ein und assen unsere Sandwiches. Noch etwa 1,5 Stunden und dann sind wir am Ziel. Et voila, um ca. 10 Uhr morgens hatten wir unser Hotel erreicht. Wir waren glücklich, ging die Reise so problemlos und Stau hatten wir nur kurz vor unserem Ziel.

Unsere Unterkunft: Hipark Design Suites by Adagio

Hotel

Preis: 240.00 CHF für 2 Personen für 3 Nächte (ca. 40 CHF pro Nacht/Person)

Lage: ca. 20-25 Gehminuten vom Disneyland entfernt, Gratis Privatshuttlebus zum Disneyland ca. 5 Minuten, zum Einkaufszentrum Val d’Europe mit Auto ca. 5 Minuten

Unser Zimmer: Unser Zimmer verfügte über ein ca. 1.60m breites Doppelbett / einer kleinen Küche mit Kühlschrank, Geschirrspüler, Mikrowelle und Geschirr / Fernseher mit deutschen Sendern / grosses Badezimmer mit WC, Lavabo, Badewanne/Dusche / Eingangsbereich mit Einbauschrank, grossem Spiegel

Frühstück: Könnte man dazu buchen, haben wir aber nicht.

Parkplatz: Vor dem Hotel gratis, jedoch meistens besetzt. Für 15 Euro die Nacht kann man in der Tiefgarage parken – also machten wir das doch so 🙂

Fazit: Wir waren total Happy mit der Unterkunft. Sie deckte unsere Erwartungen ab und reichte absolut. Die Sauberkeit war gut, das Zimmer wird jedoch erst ab einem Aufenthalt von mehr als 7 Nächten täglich gereinigt. Besonders toll fand ich, die kleine Küche, das riesen Bad und der Eingangsbereich. So war wie eine kleine Wohnung und wenn man mit mehr als 2 Personen reist, gibt es Verbindungstüren zum Nachbarzimmer. Dank des Privatshuttlebus waren wir immer schnell und gemütlich im Disneyland. Der Shuttle fährt bei den Stosszeiten alle 15 Minuten und später alle 30 Minuten. Leider habe ich meine gemachten Fotos nicht gespeichert, aber die Bilder aus dem Internet treffen zu.

Zimmer

Weiter in der Geschichte. Wir konnten zwar schriftlich einchecken, unser Zimmer war jedoch noch nicht bezugsbereit – war auch klar um 10.00 Uhr morgens. Also behielten wir unser Gepäck im Auto (Wir hätten es auch dort deponieren können) und fuhren zum Einkaufszentrum Val d’Europe.

Einkaufszentrum «Val d’Europe» & Markenoutlet «La vallée village»

val-d-europe-un-centre

Das Einkaufszentrum ist echt riesig. Ein total langes Gebäude und es gibt viele Geschäfte. Besonders toll ist der Platz im Centre unter der Kuppel (siehe Bild). NYX, Sephora, Primark, Pull & Bear, Adidas und ganz viele andere Marken und Geschäfte sind vertreten. (Alle Geschäfte findet ihr hier > Link zur offiziellen Homepage: https://val-d-europe.klepierre.fr/). Geht man aus dem Einkaufszentrum, läuft man direkt in eine Art kleines Dörfchen, das «La vallée village». Hier sind sämtliche teuren Marken wie Gucci, Prada, Michael Kors und co. Vertreten. (Alle Geschäfte findet ihr hier > Link zur offiziellen Homepage: https://www.lavalleevillage.com/fr/home/). Mich persönlich beeindruckte, dass vor jedem Eingang Sicherheitskontrollen gemacht wurden. D.h. Taschen öffnen und Sprengstoffkontrolle. Aber zurück zum Einkaufszentrum.

Natürlich war das Ganze das richtige für uns. Mein Freund und Ich, wir lieben es einfach durch die Geschäfte zu bummeln, ein wenig herumzugucken was es so gibt und sich neue Fundstücke auszusuchen. Vieles kauften wir uns nicht, mittlerweile wurden wir ein wenig bescheidener. Sephora ziehte mich magisch an (gibt’s in der Schweiz nur in auserwählten Manors). Ich holte mir ein Augenbrauen Gel von Benefit, dieses wollte ich schon lange testen (Beitrag folgt). Auch NYX und MAC besuchte ich, bei NYX kaufte ich den Contouringstift (Ich berichtete: Review: Highlighter Sticks von Douglas & Catrice) und Lippenstifte. Ansonsten kaufte ich mir zwei, drei Sommertops und eine Leggins von Adidas. (Ja oke, trotzdem ein wenig geshoppt). Total müde und hungrig von der Fahrt, beschlossen wir etwas essen zugehen (war irgendwie 13.00 Uhr mittlerweile). Ungefähr um 15.00/16.00 Uhr gingen wir dann ins Hotel, duschten und ruhten uns ein wenig aus.

img_2120

Am Abend fuhren wir dann mit dem Shuttlebus zum Disneyland. Ich war so aufgeregt! Doch zuerst waren wir uns nicht sicher, ob wir Tickets benötigen um ins Disney Village zu können. So entschieden wir uns im Vapiano vor dem Village zu Abendessen. Das liebe Internet bestätigte uns dann aber, das wir ohne Tickets bis in Village kommen. So bummelten wir ein wenig durch die Souvenirshops, den Park und betrachteten die Disney Hotels von aussen. Früh gingen wir dann schlafen, schliesslich wollten wir fit sein für die nächsten zwei Tage.

Disneyland Paris / Disneyland Park / Walt Disney Studios Park

img_2137

Mit dem ersten Bus gingen wir zum Disneyland. Tauschten unsere Tickets, welche wir bereits zuhause gekauft haben gegen die Parktickets um. Da der Park erst um 10.00 Uhr öffnete, holten wir uns Kaffee bei Starbucks. Um halb 10 konnten wir dann trotzdem schon rein. Ich war froh, war mein Freund schon einmal dort und übernahm die Orientierung ein wenig. So viel faszinierendes an einem Ort – ich war überwältig. Ich liebe solche Parks einfach, alles ist so niedlich gebaut, die Hintergrundmusik und die gute Laune die verbreitet wird. Ich möchte euch nun nicht vorstellen, was es alles im Park gibt und was man alles erleben könnte. Falls euch das genauer interessiert, dürft ihr es gerne hier erkunden: http://www.disneylandparis.ch/de/

Karte

Mein Freund und Ich, wir lieben es Achterbahn zu fahren. So stürmten wir gleich zu Beginn auf eine der grösseren Bahnen und dann zur nächsten. Wir verbachten den Vormittag im Disneyland Park. Viele tolle Achterbahnen, Themenbereiche, kleine und grosse Attraktionen, Märchenbahnen, Essen, Shows und natürlich mein persönliches Highlight: Das Disney Schloss! Am Nachmittag gingen wir dann in den Walt Disney Studios Park. Beide Parks sind gleich toll, im Walt Disney Studio Park ist die Thematik einfach auf die Machung der Filme, Filmeffekte etc. Trotzdem gibt es auch hier coole Achterbahnen wie z.B. Ratatouille, der Tower (Freier fall im Lift – omg!), der Rollercoaster (einer unserer Favoriten) und und und..

Der erste Tag war ziemlich intensiv. Das Wetter war grundsätzlich gut, am Nachmittag regnete es für ca. 1.5 Stunden und dann war wieder sonnig. Wir nutzten die Zeit und gingen uns frisch machen im Hotel. Zurück im Park, musste mein Freund Fotograf spielen und es entstand mein Lieblingsbild an meinem Lieblingsplatz.

img_2249

Die Menschenmenge hielt sich am ersten Tag absolut in Grenzen. So konnten wir auch die späten Abendstunden nutzten, um nochmals auf die grossen Achterbahnen (im Disneyland Park) zu gehen. Der zweite Tag war dann förmlich mit Menschen überschwemmt. Wir waren froh, schon ganz viel am ersten Tag erlebt zu haben, so konnten wir für den zweiten Tag planen, was wir noch besuchen wollten und was nochmals. Es hat mir unglaublich viel Spass gemacht in den beiden Parks, wir haben viel gelacht und gegessen. Ich kann euch einen Besuch absolut empfehlen. Aber nun möchte ich noch einige Tipps mit auf den Weg geben.

Disneyland Paris: Das solltest du wissen!

  • Plane deinen Aufenthalt mindesten zwei Tage. Der Park ist riesig & es gibt so viel zusehen, die lange Anreise wäre schade, wenn ihr dies nicht ausnützt.
  • Eintrittskarten: Kauft diese bereits zuhause online, so spart ihr nochmals ein wenig Geld. Wir bezahlten 161.00 CHF für zwei Tage, vor Ort wären es 180 Euro (mal ca. 1,2 = 216.- CHF) gewesen.
  • Öffnungszeiten der Parks sind unterschiedlich! Der Walt Disney Studios Park schliesst um 19.00 Uhr, der Disneyland Park um 22.00 Uhr.
  • Holt euch bei euren Lieblingsbahnen den Fastpass! Der Fastpass ist eine Möglichkeit eine Karte für eine bestimmt Uhrzeit zu buchen, mit der man ohne lange Wartezeit mit den Attraktionen fahren kann. An den Fahrgeschäften wo es einen Fastpass gibt, stehen davor Automaten wo man mit seiner Eintrittskarte einen solchen Fastpass buchen kann. Auf dieser steht dann die Zeit wo man dann fahren kann. Es ist immer nur ein Fastpass pro Eintrittskarte buchbar, deshalb gut überlegen für welche Bahn du dich entscheidest. Fastpasse sind begrenzt & beliebt – also seit schnell!
  • Das Essen ist nicht gut & extrem überteuert! Für uns war das oke, wir wussten das und gingen Abends ins Village essen. Über den Tag fanden wir uns ab mit Pommes, Popcorn und Kuchen – ist das nicht euer Fall, nehmt Picknick mit!
  • Bequeme Turnschuhe und ein warmer Pullover sind empfehlenswert. Behaltet die Wettervorhersage im Auge, dann wisst ihr ob ihr Regenschutz braucht (nicht so wie wir..).
  • Disneyland App: Hier findet ihr alle Infos wie Wartezeiten, Parkkarten, Toiletten, Restaurants und und und..
  • Mein Tipp an Eltern: Informiert euch über die Mindestalter und -Grössen für Kinder. Es ist schade, wenn die kleinen dann nirgendswo mitfahren dürfen.
  • Disney Hotels sind teuer, sucht euch eine Unterkunft ein wenig weiter weg um Geld zu sparen!
  • Die Paraden sind jeden Tag die gleichen, nutzt also spätestens am zweiten Tag die Zeit während der Paraden. Da hat es weniger Leute in den Geschäften und bei den Attraktionen.
  • Geduld: Diese müsst ihr mitbringen, denn man wartet fürs Essen, für Kaffee, für Achterbahnen und auch für Fotos mit euren Disneyhelden.
  • Dresscode: Micky Maus Ohren – es gibt sie überall und in x-beliebigen Variationen!
  • Highlight: Die Licht- & Feuerwerkshow am Schloss um 22.00 Uhr zur abendlichen Parkschliessung

 ..noch Einige Schnappschüsse

 


 

Der letzte Tag..

..ausschlafen! Bis 10.00 Uhr zu schlafen war nach den anstrengenden Tagen etwas sooo herrliches. Wir packten nun unseren Ramsch zusammen, luden alles ins Auto und verliessen pünktlich um 11.00 Uhr das Hotel. Nun gingen wir nochmals zum Einkaufszentrum. Wir hatten beide noch genügend Feriengeld übrig um uns nun noch mit einer kleinen Besonderheit aus dem Markenoutlet zu verwöhnen. Mein Freund, der sowieso der absolute Markenjunkie ist kaufte sich einen Trainingsanzug von Lacoste. Der war im Outlet quasi der halbe Preis, von dem Preis den er in der Schweiz bezahlt hätte. Für mich gab es eine kleine Umhängetasche von Furla – ein echter Traum – ich hatte schon am Dienstag ein Auge darauf geworfen. Überglücklich über unseren Einkauf, holten wir uns Kaffee und Schockobrötchen für unterwegs. Währenddessen mein Freund noch ein wenig im Kaffe sitzen wollte, machte ich noch einen kleinen Abstecher in den Vero Moda und kaufte mir rote Stoffhosen (echte Lieblinge!). Aber nun genug von unseren Käufen geschwärmt.

img_2306.jpg

Um ca. 13.30 Uhr machten wir uns auf den Nachhause weg. Diesmal blieb ich die ganze Zeit auf. Wir hörten Musik und die Sonne erhitzte das Auto. Mein Freund, der Sparfuchs (übrigens nur wenn es ums Auto bzw. Benzin geht, hust, hust) weigerte sich die Klimaanlage anzulassen um Benzin zu sparen. So schmolz ich fast zusammen auf den Ledersitzen. Um ca. 19.00 Uhr waren wir nun endlich zuhause, total erschöpft und müde. Ich sprang direkt unter die Dusche. Danach fuhren wir zu seinen Eltern, wo wir grillierten und über die tollen Vergangenen Tage sprachen und lachten. So, das war’s – ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen. Wenn ja, lasst mir unbedingt ein Kommentar da, ich würde mich freuen!

alles liebe
❤ meli

Beiträge, die dir gefallen könnten:

Meine Reiseziele 2018 sind gebucht #Reisetagebuch2018

Städtetrip Amsterdam: Weshalb mich diese Stadt so fasziniert hat! #Reisetagebuch2018

Städtetrip London: Es war grossartig!

50 Kommentare zu „Roadtrip ins Disneyland Paris #Reisetagebuch2018

Gib deinen ab

  1. Schon beim Lesen habe ich große Lust auf einen Besuch in Paris bekommen! Toll, wenn ihr so nah wohnt, dass ihr mit dem Auto hinfahren könnt! Und die Kombination von Disneyland mit einem Einkaufsbummel macht es gleich noch einmal vielfältiger! Viele sagen ja, wenn man von einem Besuch in Disneyland erzählt, wie kitschig es ist. Finde, sobald man dort ist und sich selbst einen Eindruck gemacht hat, sind die meisten entzückt, wie süß und herzig und nett es ist! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! Ich fand auch, dass es eine tolle Kombination mit ein wenig Einkaufsbummel und Disneyland war. Ich fand es dort überhaupt nicht kitschig, im Gegenteil – es ist ein Funpark wie jeder andere nur halt mit der Disneythematik.
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

    1. Hey Ina
      Ja der Aufenthalt war super und wir hatten eine Menge spass. Unsere liebste Bahn war der „Big Thunder Mountain“ wo die Bahn auf die Insel hinausfährt. Besonders in der Abenddämmerung war das echt traumhaft schön! Aber auch sämtliche Bahnen mit Loopings wie SpaceMountain oder der Roller Coaster fand ich toll! Ratatouille war echt besonders cool, die Animation war der Hammer – man fühlte sich als wäre man dabei!
      Ach, da hast du natürlich recht! Es geht auch ohne Ohren, da aber eine Menge Menschen sie trugen und ich sie süss fand (& selbst Freude daran hatte) fand ich es lustig sie zu erwähnen!
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

  2. was für ein super schöner Einblick meine Liebe!
    obwohl ich schon sehr oft in Paris war, im Disneyland war ich leider noch nicht … ich bin auch an sich gar nicht so der Typ für Vergnügungsparks, aber beim Disneyland wäre das wohl schon noch was anderes, auch weil da eine gewisse Tradition mit dabei ist 🙂

    deinen Hoteltipp muss ich mir auch gleich mal merken!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Tina, vielen Dank für deine Worte!
      Ja das habe ich auf deinem Blog auch schon bemerkt, dass du dich wohl ziemlich gut in Paris auskennst. Die Stadt Paris selber muss ich unbedingt auch einmal besuchen, wir wollten das ja zuerst Kombinieren aber unser Budget meinte, lieber ein andermal 🙂
      Es gibt viele Leute die Vergnügungsparks nicht so mögen, ich eben schon & deshalb fand ich es so toll!

      alles liebe ❤

      Gefällt mir

    1. Liebe Jaqueline
      Vielen Dank für dein Kompliment! Ich stimme dir zu, ein Besuch ist wirklich lohnenswert!
      Ach, der Park in Florida muss noch ein wenig grösser sein habe ich gehört. Das war bestimmt auch wahnsinnig toll!
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

  3. Ein wirklich toller Bericht liebe Meli. Im Disneyland Paris war ich noch nicht, es ist jedoch fest eingeplant. Zwar bin ich schon 45, aber das Disneyland übt immer noch eine ziemliche Magie auf mich aus 🙂 Vielen Dank auch für Deine vielen Tipps die ich durchgehen und beachten werde!

    Gefällt 1 Person

    1. Hei meine Liebe, es freut mich gefällt dir mein Beitrag! Das Disneyland bietet wirklich für jeden etwas, von jung bis alt! Es gab sogar viele Grossmuttis im Rolli etc. also, du kannst dich ganz fest freuen! ❤ alles liebe!

      Gefällt mir

  4. Hey du.
    So wunderbare Bilder und ich mag auch so gerne nach Paris ins Disneyland mit meinen Kindern. Darüber würden sie sich wahrscheinlich total freuen. Wer weiß, vielleicht klappt das irgendwann, ja.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sandra
      Vielen Dank fürs Kompliment! Ohh ja, wenn ihr die Möglichkeit habt – geht unbedingt! Den Kindern und auch dir wird es gefallen 🙂 alles liebe ❤

      Gefällt mir

  5. Das klingt doch nach einem traumhaften Aufenthalt. Euer Hotel sieht wirklich schick aus, das notiere ich mir gleich für kommende Urlaube.
    Aber Disneyland steht sicher schon seit Jahren auf meiner Liste. Ich hatte sogar mal Tickets, die leider verfallen sind, da wir einfach keinen Urlaub bekommen haben. Das war mal richtig unschön 😦

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    Gefällt 1 Person

    1. och nee.. das ist wirklich schade, ich finde die Tickets sind schon teuer! Dann hoffe ich, du schaffst es irgendeinmal dorthin – es war echt toll, hat eine menge Spass gemacht und war ein echtes Highlight!
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

  6. Hui! Ich muss mir unbedingt schon mal deine Tipps merken oder aufschreiben oder so! Meine Nichten und Neffe sind leider noch zu klein, aber bald, bald will ich unbedingt mit ihnen hin 🙂 Hahahaha, und dass Micky-Maus-Ohren Dresscode sind, hatte ich mir schon gedacht 😀 Danke für den Bericht!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine Worte! Ja du solltest das Disneyland unbedingt mit den Kleinen besuchen, wenn sie etwas grösser/älter sind, sie werden dich dafür lieben und du solltest definitiv auch Freude daran haben 🙂 alles liebe ❤

      Gefällt mir

  7. Liebe Meli,

    das klingt toll und nach einem gelungenen Aufenthalt! Ich kenne nur das Disney Land in Orlando. Das war ein geniales Erlebnis. Nach Paris möchte ich auch unbedingt mal mit den Kindern – es ist einfach näher!

    hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Verena, war es auch absolut! Das Disneyland in Orlando muss auch gigantisch gewesen sein! Es soll ja noch grösser, als dieses in Paris sein.
      alles liebe 🙂

      Gefällt mir

  8. Oh was für tolle Eindrücke! Ich wusste gar nicht, das man so viele Tage einplanen für ein Besuch einplanen müsste. Ich war jetzt schon 2x in Paris, aber noch nie im Disneyland. Aber das möchte ich unbedingt ändern. Ich hoffe irgendwann wird mein Traum wahr. 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lisa, es ist natürlich nicht zwingend mehrere Tage den Park zu besuchen. Ich würde es dir aber empfehlen, damit du es in vollen Zügen geniessen kannst. Es wäre doch schade, wenn es dann zeitlich für vieles nicht reicht. Auch ich habe nach zwei Tagen noch längst nicht jede Ecke und Attraktion besucht!
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

  9. Ins Disneyland würde ich auch gerne noch einmal fahren.
    Ich war einmal da, als ich klein war. Ich kann mich eigentlich auch nur noch an das Feuerwerk am Ende erinnern.
    Würde gerne nochmal hin, vielleicht wagen wir es bald mal.
    Danke für die schöne Vorstellung, das war schon einmal fast so als sei ich da gewesen.

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! ❤
      Mein Freund meinte auch, dass der Park in seiner Erinnerung vieeel gigantischer war – weil er eben als Kind dort war. So ein Park ist doch für jedes Kind ein Highlight & es war auch für uns jetzt, einfach traumhaft und hat echt spass gemacht! alles liebe ❤

      Gefällt mir

  10. Liebe Meli,

    hach, wie toll! Mein letzter Besuch im Disneyland Paris ist nun ein Jahr her und wenn ich mir so deine Bilder anschaue, bekomme ich gleich fernweh!

    Wir waren bisher immer im Radisson Blu Hotel in der Nähe des Parks, euer Hotel sieht aber auch ziemlich gut aus – sind dort auch immer dran vorbei gefahren, wenn wir in das Einkaufscenter gefahren sind.

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Tina

      Es freut mich gefällt dir mein Beitrag! Es hat echt so viel spass gemacht & war einfach toll!
      Das Hotel ist gleich das erste Gebäude von Sierre. Kann man fast nicht übersehen. Ich denke aber auch dass jedes Hotel in dem Nebenort super gelegen ist für ins Disneyland. Für uns war der Preis, sowie der Shuttle ausschlaggebend.
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

    1. hei Kay! ❤
      ach, es ist wirklich traumhaft dort! & ein Besuch ist auch ohne Kind überhaupt nicht "peinlich" oder was auch immer. Im Gegenteil, es hatte viele Pärchen, Freundinnen oder auch Senioren ohne Kinder dort. Ich mag Freizeitparks einfach so gerne und der Besuch im Disneyland war mal was komplett anderes als der Europapark!
      Aber deine Nichte wird dich sicher gaaaaanz doll lieben wenn du sie mitnimmst!
      Hab einen tollen Wochenstart! ❤

      Gefällt mir

    1. hei liebe Sigrid! Freut mich sehr gefällt dir mein Beitrag!
      ochh.. das Disneyland in Kalifornien ist noch mal eine andere Liga, oder nicht? Es war bestimmt auch traumhaft, vor allem wohl ein wenig wärmeres Wetter als wir im April in Paris hatten. & für deinen Enkel war es bestimmt auch überwältigend!
      alles liebe ❤

      Gefällt 1 Person

  11. Da war ich mit meinen Damals vor vielen, vielen Jahren….es war sooo schön (meine Eltern behaupten heute immer, dass es in erster Linie anstrengend war;-)) Nach Disneyland mit den Kindern, da freue ich mich schon drauf. Und Paris will ich auch endlich mal wieder sehen. Stecke voll im Reisefieber, aber das liegt wohl daran, dass ich schon viel zu lange nicht mehr weg war.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Hinterlasse mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: